Partner

Mansystems Deutschland GmbHMansystems_Logo

Mansystems ist seit über 20 Jahren als unabhängiger Lösungsanbieter und IT-Dienstleister spezialisiert auf Lösungen in den Bereichen Prozessautomatisierung und Service Management. Die Firma unterhält Standorte in den Niederlanden, Deutschland und Südafrika.
Neben einer hochqualifizierten ITIL-Beratung und Komplettlösungen zur operativen Unterstützung, bietet Mansystems auch spezialisierte Integrationslösungen zur Anbindung von Drittsystemen. Neben Eigenentwicklungen, wie zum Beispiel der ITSM-Lösung Expert Desk®, der Integrationsplattform ARSXLink®, der Service Productivity Platform (SPP) oder des Mansystems Test Frameworks (MTF), zählt Mansystems die Mendix App Plattform zu seinem Portfolio. Mansystems nutzt die Plattform als erster deutscher Partner der Firma Mendix, als visuelle und cloudbasierte Entwicklungsumgebung. Zu den Kunden von Mansystems zählen mittelständische Betriebe, internationale Konzerne, sowie öffentliche Institutionen, darunter: Deutsche Telekom AG, KPMG, Vodafone, Migros und T-Systems.

 

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbHDFKI_Front

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH wurde 1988 als Public-Private-Partnership (PPP) gegründet. Es unterhält Standorte in Kaiserslautern, Saarbrücken, Bremen und ein Projektbüro in Berlin. Das DFKI ist auf dem Gebiet innovativer Softwaretechnologien auf der Basis von Methoden der Künstlichen Intelligenz, die führende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung Deutschlands.
In fünfzehn Forschungsbereichen und Forschungsgruppen, acht Kompetenzzentren und sechs Living Labs werden ausgehend von anwendungsorientierter Grundlagenforschung, Produktfunktionen, Prototypen und patentfähige Lösungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie entwickelt. Die Finanzierung erfolgt über Ausschreibungen öffentlicher Fördermittelgeber wie der Europäischen Union, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), den Bundesländern und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), sowie durch Entwicklungsaufträge aus der Industrie.

Am Projekt supSpaces sind der Forschungsbereich Wissensmanagement und das Kompetenzzentrum Virtuelles Büro der Zukunft (CC VOF) beteiligt. Eingebettet in die Arbeitsumgebung des IT-Service Managements, wird mit dem Ansatz des Semantic Desktops das persönliche Wissensmanagement der Mitarbeiter zu kontextbezogenen Wissensräumen für Teams erweitert.

 

Dogado GmbHDogado_Front

Dogado GmbH bietet als Cloud Service Provider, neben einfachem Webhosting über Collaboration-Services bis hin zu Cloud-Plattform, seit über 15 Jahren die Grundlage für internetbasierte Geschäftsprozesse. Dabei haben sie vor allem das Business von kleinen und mittelständischen Unternehmen vor Augen. Mit allen Vorteilen des Internets möchten sie ihren Kunden ermöglichen, die Potentiale Ihres Kerngeschäfts voll auszuschöpfen. Dazu bedienen sie jeden Kunden nach den individuellen technischen Vorkenntnissen und geschäftlichen Anforderungen mit den richtigen Hosting-Diensten. Sie managen Cloud Service, garantieren ein hochsicheres Online-Backup oder richten Hosted Exchange E-Mail Services ein.

Als spezialisierter Managed Cloud Hosting Anbieter ermöglichen Dogado seinen Kunden sehr moderne und innovative Hosting-Lösungen. Zum Beispiel mit der Jelastic Platform-as-a-Service Umgebung, auf der Kunden Java- und PHP-Applikationen und virtuelle Server betreiben und ihre Anwendungen so hochverfügbar und skalierbar in die Cloud bringen.

 

Deutsche Telekom AGTelekom

Die Deutsche Telekom ist mit über 156 Millionen Mobilfunkkunden sowie 29 Millionen Festnetz- und rund 18 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2015). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz/Breitband, Mobilfunk, Internet und Internet-basiertes Fernsehen für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in über 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 225.200 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern einen Umsatz von 69,2 Milliarden Euro, davon wurde rund 64 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.